Als einer der ersten Bauern in Süddeutschland hat Georg Thalhammer den aus Asien stammenden orangefarbenen Hokkaido-Kürbis auf dem Feld angebaut. Heute ist Georg Thalhammer ist ein Unternehmer mit Passion und versteht sich als Anwalt der Bauern. Angesichts der immer schwierigeren finanziellen Situation vieler Landwirte fungiert er als Mittler zwischen Bauer und Verbraucher.

Georg Thalhammer bei der Basilikumernte

Georg Thalhammer bei der Basilikumernte, Foto: Thalhammer

Mit seinen Kürbis-Feinkostprodukten, deren Basis ein Püree aus Kürbissen ist, die im Frischebereich nicht verkauft werden, können alle produzierten Hokkaido-Kürbisse nachhaltig genutzt und deren Anbau somit auch für die Erzeuger attraktiver. Darüber hinaus vermarktet Thalhammer auch Bärlauch aus zertifizierter Wildsammlung. Sein Angebot umfasst zudem Bio-Gemüse, Basilikum, Beifuß, und weitere Kräuter sowie Pestos in Rohkostqualität.

Bei dem „Genießt uns!„ Unternehmens-Check tritt Georg Thalhammer daher in der Kategorie Lebensmittelwirtschaft an: nachhaltige Kürbis-Feinkostlinie