Georg Thalhammer ist ein Unternehmer mit Passion. Seine große Leidenschaft: Bio-Hokkaido. Als einer der ersten Bauern in Süddeutschland hat Georg Thalhammer den aus Asien stammenden orangefarbenen Kürbis auf dem Feld angebaut. Heute versteht sich der Pionier als Anwalt der Bauern. Angesichts der immer schwierigeren finanziellen Situation vieler Landwirte agiert er als Mittler zwischen Bauer und Verbraucher.

Inzwischen ist der ehemalige Bio-Landwirt mit seinem Unternehmen Georg Thalhammer – Gesundes von Feld und Wald zum Marktführer für frische Hokkaido-Kürbisse geworden. Dabei hat er ein klares Leitbild: Qualität hat erste Priorität. Neben seiner Lieblingsfrucht Hokkaido vermarktet Thalhammer auch Bärlauch aus zertifizierter Wildsammlung. Sein Angebot umfasst zudem Bio-Gemüse, Basilikum, Beifuß, und weitere Kräuter sowie Pestos in Rohkostqualität.

Kürbisse mit kleinen optische Mängel liefern die Basis für das Püree der Feinkostlinie.

Kürbisse mit kleinen optische Mängel liefern die Basis für das Püree der Feinkostlinie. Foto: Thalhammer

Darüber hinaus bietet Georg Thalhammer seit etwa zwei Jahren auch Kürbis-Feinkostprodukte an, deren Basis ein Püree aus Kürbissen ist, die im Frischebereich nicht verkauft werden können. So gibt es außer dem mehrfach prämierten Kürbisketchup nun auch Kürbispüree im Glas, Kürbissuppe, Kürbismarmelade sowie den süßen Brotaufstrich „Kürbsi“. Weitere Kürbis-Feinkostprodukte befinden sich in der Entwicklung. Auf diese Weise werden alle produzierten Hokkaido-Kürbisse nachhaltig genutzt und deren Anbau wird somit auch für die Erzeuger attraktiver.

Das Team von Georg Thalhammer bei der BioFach Messe und Vivaness 2015

Das Team von Georg Thalhammer bei der BioFach Messe und Vivaness 2015. Foto : Thalhammer

Mit dem süßen Aufstrich „Kürbsi“ und dem „Pesto Waldfrüchte“ konnte Georg Thalhammer auf der BIOFACH 2015 gleich zwei „Best New Product Awards“ gewinnen und den Vorjahreserfolg mit dem Kürbisketchup sogar noch übertreffen.