„Jedes weggeworfene Lebensmittel heißt Verschwendung von Wasser, Boden, Energie, Dünger und Arbeitskraft. Ich setze mich deshalb dafür ein, dass Lebensmittel mehr Wertschätzung erfahren. Das gelingt durch regionale Erzeugung und Vermarktung. Wir brauchen auch mehr Zeit für gemeinsames Essen und Kochen, Zuhause wie auch in Kita und Schule. Bezahlbarer Genuss mit krummer Gurke und Brot von gestern sind allemal besser als Fertigkost zu Dumpingpreisen. Dazu müssen wir auch Lebensmittelindustrie und der Handel in die Pflicht nehmen.“