Das Positions- und Forderungspapier der Initiative „Genießt uns!“

###

Initiative „Genießt uns!“ im Bundestag:  Berichterstattergespräch

Am 4. Dezember 2014 war „Genießt Uns!“ im Bundestag zu einem Berichterstattergespräch eingeladen: Das Interesse der Abgeordneten wurde über unser erfolgreiches Abgeordneten-Frühstück am 12. September 2014 vor dem Reichstag geweckt. Ziel des Gespräches war neben der Vorstellung der Initiative vor allem der Wunsch nach einem Austausch zu den nächsten Schritten, die getan werden müssen, um das gesetzte Ziel der Bundesregierung zu erreichen, die Lebensmittelabfälle um 50% bis 2020 zu reduzieren.

Die Initiative wurde vertreten durch die Projektkoordinatorinnen Nadja Flohr-Spence und Tanja Dräger de Teran vom WWF, Silke Friedrich von der FH Münster sowie Evelin Schulz von dem Bundesverband Deutsche Tafel. Statt der erwarteten Referenten waren die Abgeordneten selbst aus allen Fraktionen vertreten inklusive der Ausschussvorsitzenden Frau Connemann (Ausschuss Landwirtschaft und Ernährung). Das Gespräch verlief sehr erfolgreich und endete damit, dass einzelne Abgeordnete Folgetermine erwünschten. Unser Ziel ist es, das Thema Lebensmittelverschwendung wieder in das politische Tagesgeschäft zurückzuholen. Obwohl es 2012 einen sehr guten fraktionsübergreifenden Antrag zu diesem Thema gegeben hat, verliefen die folgenden Jahre, ohne Spuren zu hinterlassen. Die Initiative fordert unter anderem die Verabschiedung einer verbindlichen nationalen Strategie.

###

Um die circa 11-15 Millionen Tonnen an Lebensmittelabfällen pro Jahr in Deutschland zu reduzieren, ist ein gesamtgesellschaftlicher Diskurs dringend notwendig. Vor diesem Hintergrund gehören auch wirtschaftliche und politisch-rechtliche Rahmenbedingungen auf den Prüfstand. In dem gemeinsamen Antrag der Fraktionen CDU/CSU, SPD, FDP und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN betitelt mit „Lebensmittelverluste reduzieren“ (Deutscher Bundestag Drucksache 17/10987, 16. 10. 2012) wurde dies gefordert, jedoch bislang nicht in die Tat umgesetzt. Die Initiative „Genießt uns!“ fordert die Mitglieder des Bundestages auf, den Antrag wieder aufzugreifen und zu bearbeiten.

Erster Erfolg!

Im Anschluss an unsere Auftaktveranstaltung im September, stellten Nicole Maisch, Harald Ebner, Matthias Gastel, Steffi Lemke und die Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN erneut eine kleine Anfrage an die Bundesregierung mit dem Titel „Maßnahmen zur Beendigung der Lebensmittelverschwendung“.  Hier finden Sie auch die Antwort der Bundesregierung.

Hier gibt es alle Drucksachen als PDF:

 

Normen, Standards und Vermarktungsnormen für Obst und Gemüse: